BLACK FUNERAL – Scourge of Lamashtu

Denkt man heutzutage an Black Metal aus den Vereinigten Staaten, fallen einem wohl zuerst Bands wie Nachtmystium oder Wolves in the Throne Room ein und eventuell noch Absu und Profanatica. Bands also, die jede für sich etwas völlig Neues mitbrachten und auf Myriaden anderer Bands nach wie vor einen großen…

Weiterlesen

MUTILATE – Contagium

Manchmal muss Death Metal einfach roh und nah an den Ursprüngen sein. So wie im Falle von „Contagium“, dem zweiten Album der in New York residierenden MUTILATE. Die konnten bereits im vergangenen Jahr mit ihrem Debüt „Tormentium“ viele Old-School-Fans begeistern und schieben somit relativ zügig den Nachfolger nach. Angefangen bei…

Weiterlesen

BEWITCHER – Under the witching cross

Ich bin glücklich! Und das sage ich ganz ohne Scham ob der doch sonst so düsteren Bands, die auf Black Salvation stattfinden. Ja, ich bin glücklich, und das hat seinen Grund: Nicht nur hinsichtlich der großartigen Veröffentlichungen im Black und Death Metal in den ersten Monaten 2019 bin ich stolz…

Weiterlesen

AORATOS – Gods without name

Mein lieber Herr Gesangsverein! Da erscheint quasi aus dem Nichts dieses Debüt einer bisher völlig unbekannten US-amerikanischen Band und liefert aus dem Stand eine der besten Leistungen im Genre ab, die man sich nur vorstellen kann. Bei Termini wie US-Black Metal denkt man vielleicht immer noch an typische Vertreter wie…

Weiterlesen

TRIUMVIR FOUL – Urine of abomination

Es gibt neues Futter für alle Anhänger des Vrasubatlat-Kollektivs: TRIUMVIR FOUL, die mich vor annähernd zwei Jahren bereits mit „Spiritual bloodshed“ komplett vom Hocker gehauen haben, veröffentlichen in wenigen Tagen ihre nächste EP „Urine of abomination“, das erneut klassischen, morbiden und extrem durchschlagenden Death Metal bietet. Die „Urine of abomination…

Weiterlesen