DEPARTURE CHANDELIER – Antichrist rise to power

In der ersten News zum Album schrieb ich ja bereits, dass die Beschäftigung mit Napoleon nicht gerade zu den typischsten Themen im Black Metal zählt; durch seine Erhebung zum fleischgewordenen Antichristen durch weite Teile der damaligen katholischen Kirche ergibt dies allerdings auch wieder Sinn, da man hier nicht mit mystischen…

weiterlesen

VALKYRJA – Throne ablaze

Fünf Jahre mussten die Fans warten, bis das neue Album der schwedischen Watain-soundalikes VALKYRJA nun endlich Ende November auf die Meute losgelassen wird. “Throne ablaze” heißt das gute Stück und macht, soviel sei vorab schon gesagt, seinem Titel alle Ehre. Und auch, wenn man meinen sollte, dass das genannte Black…

weiterlesen

OMNIPOTENCE – Praecipitium

Alle paar Monate erscheint ein Album, dass mich richtig aus den Latschen kippen lässt. Mit schöner Regelmäßigkeit werde ich dann daran erinnert, dass es im Metal alles andere als langweilig zugeht und man auch abseits der großen Majorlabel immer mit neuen, aufregenden Veröffentlichungen gefüttert wird. Und ganz im Gegensatz zu…

weiterlesen

NECROHOLOCAUST – Laudem Antichristus

Short Review Die ab heute eingeführte Rubrik “Short Reviews” wird eröffnet von einer ebenso kurzen wie intensiven EP der kanadischen Blackgrind-Institution NECROHOLOCAUST. Seit 2003 veröffentlicht man regelmäßig jede Menge Split-EPs und hat 2014 mit “Holocaustic Goat Metal” ein beachtliches Debüt in der Schnittmenge aus Black und Death Metal eingespielt. Rechtzeitig…

weiterlesen

PESTLEGION – Entsage Gott

Wer Black Metal-Bands im Jahr 2018 noch den Vorwurf macht, sie klängen zu rückwärtsgewandt, der hat wohl eher nicht verstanden, dass die Zeit avantgardistischen Aufbruchs längst vergangen ist und sich im ‘echten’ Black Metal auch nicht durchsetzen konnte. Und das ist auch gut so, da man einer Band wie dem…

weiterlesen

BLYH – Transparent to the world

Es ist manchmal schon wirklich komisch: Da bekommt man ein sensationell gutes Debüt auf den Tisch und hat dann eine absolute Schreibblockade. Seit BLYH im Juni letzten Jahres ihr Demo “Transparent to the world” im Eigenvertrieb über Bandcamp sowie wenige Wochen später als schickes Tape veröffentlichten, ringe ich um die…

weiterlesen

JÖRMUNGAND – Zwischenwelten

Es kommt ja nicht besonders oft vor, dass man mich noch überraschen kann mit Releases, die man so gar nicht auf dem Schirm hatte. Zu oft ist das dort Gebotene zwar richtig gut, allerdings fehlt der letzte entscheidende Funken Kreativität (im besten Falle Originalität), um aus der riesigen Masse an…

weiterlesen

FUNERAL WINDS – Sinister creed

Es gibt Bands in unserem so heißgeliebten Genre, die alle ein bis zwei Jahre ein neues Album veröffentlichen. Dann gibt es Bands wie FUNERAL WINDS, die in den nächsten Wochen mit “Sinister creed” ihr gerade mal viertes Album veröffentlichen. Dabei existiert die Gruppe bereits seit 1991 (das Debüt erschien 1998)….

weiterlesen

VARGRAV – Netherstorm

Nimmt man als Black Metal-Fan das Wort “Symphonic Black Metal” in den Mund, beginnt oftmals das große Rumgekotze: Nicht trve, macht die Szene kaputt, Schlumpfmusik, pseudo-anspruchsvoller Ausdruck romantischen Gefühlsdusels etc. Und wer die Neunziger mitgemacht und erlebt hat, wie sich Black Metal vom rohen und ungezügelten Sound der Frühneunziger immer…

weiterlesen