MALUM – Legion

Zu den etwas aggressiveren Bands im finnischen Black Metal gehören MALUM, deren drittes Album „Legion“ in den Startlöchern steht und erneut aufzeigt, wie groß die Bandbreite an Bands aus dem Land der tausend Seen ist. Etwas weniger melodisch als der Großteil der Genrekollegen verfolgt man einen eher straighten Kurs, was…

weiterlesen

BLACK CRUCIFXION – Lightless violent chaos (Re-release)

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich musikalische Abwechslung sehr zu schätzen weiß und mich äußerst gerne mit Bands oder einzelnen Alben beschäftige, die man nicht streng in ein Genrekorsett zwängen kann. Auch erfüllt es mich immer wieder mit Freude, wenn sich Bands aus dem (vermeintlichen) Mainstream auf eher unbekannte…

weiterlesen

FÖRGJORD – Ilmestykset

In dem ganzen Wust aus Monat für Monat erscheinenden Alben wird es wirklich immer schwerer, genau die Alben herauszufischen, die wirklich etwas besonderes für die Szene darstellen. Alben, die nicht gerade 08/15 sind; Alben, die wahrscheinlich viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten; und natürlich Alben, auf die man oft nur stößt,…

weiterlesen

VARGRAV – Reign in supreme darkness

Zu den Bands, denen man in nächster Zukunft das Wiederinstallieren des Symphonic Black Metals zuschreiben wird, werden definitiv VARGRAV gehören, die im letzten Jahr mit ihrem Debüt „Netherstorm“ quasi aus dem Nichts kamen und aus dem Stand viele Fans gewinnen konnten. Trotz oder gerade wegen der soundtechnischen Nähe zum Emperor-Debüt…

weiterlesen

AIHOS – Hävityksen maa

Zu den noch eher unbekannten Bands aus Finnland gehören AIHOS, die 2013 mit „Ikuisuuden suojann“ eine vielbeachtete EP als Einstand veröffentlichten. Helter Skelter Productions und Blood Harvest waren davon so angetan, dass es sowohl in 2017 als auch im vergangenen Jahr zu Re-releases kam. Mit „Hävityksen maa“ liegt nun das…

weiterlesen

VARGRAV – Netherstorm

Nimmt man als Black Metal-Fan das Wort „Symphonic Black Metal“ in den Mund, beginnt oftmals das große Rumgekotze: Nicht trve, macht die Szene kaputt, Schlumpfmusik, pseudo-anspruchsvoller Ausdruck romantischen Gefühlsdusels etc. Und wer die Neunziger mitgemacht und erlebt hat, wie sich Black Metal vom rohen und ungezügelten Sound der Frühneunziger immer…

weiterlesen

OBSCURE BURIAL – Obscure burial

Death Metal und kein Ende: War das vergangene Jahr schon reich an erstklassigen Debüts und nicht weniger starken Alben von alten Hasen (die neue Morbid Angel!), so flatterte mir kurz vor Jahresschluss noch dieses Kleinod ins Haus. „Obscure burial“, das Debüt der aus Finnland stammenden OBSCURE BURIAL, bietet in seiner…

weiterlesen