DEPARTURE CHANDELIER – Antichrist rise to power

In der ersten News zum Album schrieb ich ja bereits, dass die Beschäftigung mit Napoleon nicht gerade zu den typischsten Themen im Black Metal zählt; durch seine Erhebung zum fleischgewordenen Antichristen durch weite Teile der damaligen katholischen Kirche ergibt dies allerdings auch wieder Sinn, da man hier nicht mit mystischen…

weiterlesen

DRUID LORD – Grotesque offerings

Es wird mal wieder Zeit für eine Ladung schwärzesten Doom / Death Metal. Mit dem zweiten Album der aus Florida stammenden DRUID LORD liegt man in der Hinsicht goldrichtig. „Grotesque offerings“ ist ein höllisch schwerer Bastard aus finsterstem Doom und altem Death Metal, wie er zumeist Mitte bis Ende der…

weiterlesen

SPITE – Antimoshiach

Wer bei der Terminierung ‚US-Black Metal‘ automatisch an den nach wie vor beliebten Cascadian Black Metal oder alte Helden wie Profanatica oder Judas Iscariot denkt, der liegt stilistisch bei diesem Debüt komplett daneben. Bereits seit 2010 tummelt sich das One-man-Projekt SPITE im US-amerikanischen Black Metal-Untergrund und kann bisher eine Demo,…

weiterlesen

SUMMON (U.S.) – Dark descent of fallen souls (Re-release)

Spricht man von der Blütezeit des Black Metal Anfang der 1990er, so meint man damit in erster Linie Bands aus dem Dunstkreis Norwegen, Schweden, Finnland oder auch Griechenland und Südamerika. Außen vor gelassen wird gerne, dass es auch in den Vereinigten Staaten Bands gab, die extrem wichtig für die Szene…

weiterlesen