WATAIN – Trident wolf eclipse

Copyright: Century Media Records / Watain (picture shows the cover from the limited Digipack)
Copyright: Century Media Records / Watain (image shows cover from the limited Digipack)

Disclaimer:
Wer von Anfang an auf Black Salvation dabei ist, weiß, dass WATAIN die Band ist, die mir musikalisch und emotional am nächsten steht und dass ich dieses Review daher nur bedingt objektiv gestalten kann, was ich in der Vergangenheit zumindest versucht habe. Ich werde das Folgende daher einfach aus mir heraus fließen und den Moment für sich sprechen lassen. Da ich diesen Release zudem zum Anlass nehme, in den nächsten zehn bis vierzehn Tagen mal wieder ein persönliches Bandspecial über die für mich in den letzten 15 Jahren so wichtige Band zu veröffentlichen, lege ich den Fokus nur auf das aktuelle Album.

Weit über vier Jahre hat es gedauert, bis in Form von „Trident wolf eclipse“ das sechste Studioalbum der schwedischen Black Metal-Legende WATAIN nun endlich veröffentlicht wurde. Und die Warterei hat sich definitiv mehr als gelohnt. Zwar brachte man seit dem umstrittenen Vorgänger von 2014, „The wild hunt“, die eine oder andere Veröffentlichung unter das Volk; so recht konnte man damit die Lust auf einen vollwertigen Longplayer aber nicht befriedigen. Lediglich die „Tonight we raise our cups and toast in angels blood: A tribute to Bathory“-LP  aus dem Februar 2015 war so etwas wie ein Ersatz. „WATAIN – Trident wolf eclipse“ weiterlesen