MURG – Strävan

Zu den wohl eher unbekannten Bands im Black Metal gehören ohne jeden Zweifel die Schweden MURG, obwohl man bereits zwei weit überdurchschnittliche Alben veröffentlicht hat und auch das Gesamtkonzept hinter den Releases richtig spannend ist. Denn wie bei wenigen Bands sonst verkörpert dieses pure Misanthropie in ihrer ursprünglichsten Form. Über…

weiterlesen

HAIMAD – The return

Es ist noch gar nicht so lange her, als ich in einem anderen Review schrieb, dass Melodic Black Metal und Symphonic Black Metal gerade wieder im Kommen sind und dem Black Metal so wieder ein Stück seiner ursprünglichen Unbekümmertheit zurückgegeben wird. Diejenigen, die wie ich Mitte der Neunziger tief in…

weiterlesen

MEPHORASH – Shem Ha Mephorash

Es gibt im Occult Black Metal wenige andere Bands, die sich über die Jahre so stark entwickelt haben, wie die Schweden MEPHORASH. Waren die ersten beiden Alben eher noch so lala, steigerte man sich in der folgenden Zeit relativ stark und veröffentlichte 2015 mit „1557 – Rites of nullification“ ein…

weiterlesen

DIABOLICAL – Eclipse

Mir wird ja öfters vorgeworfen, dass ich mich nur für „vermeintliche Underground-Bands“ interessiere oder begeistern kann. Das ist natürlich Unfug, denn wenn man ein Magazin wie Black Salvation komplett alleine betreibt, dann muss man irgendwo Abstriche machen. Und ich gebe nun mal lieber den kleinen, unbekannten Bands Platz, um deren…

weiterlesen