TOMB MOLD – Primordial malignity

Copyright: Blood Harvest / Tomb Mold
Copyright: Blood Harvest / Tomb Mold

Aus Kanada kommt nicht nur erstklassiger Black Metal, auch die Death Metal-Szene ist recht vital, wie das Debüt des aus Toronto stammenden Duos TOMB MOLD, “Primordial malignity”, zeigt. Stilistisch bewegt man sich im Death Metal der Endachtziger, Anfang der Neunziger mit einer gut ausgeprägten Schlagseite hin zur damaligen finnischen Szene. Das 32 Minuten dauernde Gemetzel gehört weder zu den technisch anspruchvollsten Alben noch ist es stumpfes Geprügel, am ehesten lässt es sich als goldener Mittelweg bezeichnen, da beide Extreme ein gut durchdachtes Ganzes ergeben. Die Produktion ist ebenfalls gut gelungen: Roh genug, um auch Underground-Puristen zu gefallen, sowie recht ausdifferenziert für diejenigen, die Wert auf ein erkennbares Klangbild legen. Hervorstechend ist zu jeder Zeit besonders der Bass, was den Sound extrem dicht macht. Die geröchelten Vocals passen dazu wie die Faust aufs Auge, so dass man vorab schon mal von einem gut gelungenen Album sprechen kann. Doch der Reihe nach: „TOMB MOLD – Primordial malignity“ weiterlesen