PESTLEGION – Entsage Gott

Copyright: Bleeding Heart Nihilist Productions / Pestlegion
Copyright: Bleeding Heart Nihilist Productions / Pestlegion

Wer Black Metal-Bands im Jahr 2018 noch den Vorwurf macht, sie klängen zu rückwärtsgewandt, der hat wohl eher nicht verstanden, dass die Zeit avantgardistischen Aufbruchs längst vergangen ist und sich im ‘echten’ Black Metal auch nicht durchsetzen konnte. Und das ist auch gut so, da man einer Band wie dem Marler Viergestirn PESTLEGION sonst nicht die nötige und mittlerweile auch verdiente Aufmerksamkeit schenken würde. Bereits im letzten Jahr konnten sie mit ihrem Debüt “Dominus profundum” für viele respektvoll hochgezogene Augenbrauen sorgen und einige recht hohe Wertungen einheimsen (unter anderem 8 Punkte hier auf Black Salvation). Nach wie vor gibt es ihn also: den Wunsch, räudigen und kompromisslosen Black Metal zu zelebrieren und sich dabei einen Dreck um irgendwelche Szenekonformitäten zu scheren. „PESTLEGION – Entsage Gott“ weiterlesen

PESTLEGION – Dominus profundum

Copyright: Pestlegion
Copyright: Pestlegion

An deutschem Black Metal kommt man im Moment schwer vorbei, befasst man sich mit der internationalen Szene. Denn so gut wie jede Spielart bietet hochkarätige Vertreter, die locker auf dem Niveau der sonst gerne mal bevorzugten Skandinavier spielen. So auch im Falle des Marler Viergestirns PESTLEGION, die ihren zum Teil sehr melodischen Black Metal mit Einflüssen von schwedischen Bands wie alten Lord Belial oder Sacrilegium würzen, während so manche Harmonie eher an das Debüt von Dissection denken lässt. Die Produktion hat dazu genug Power, um die Gehörgänge dauerhaft frei zu bekommen. Drums und Gitarren sind gut aufeinander ausbalanciert (ich mag besonders den Snaresound), die Vocals haben genug Dynamik, um das klassische Gekeife nicht ermüdend wirken zu lassen und im Songwriting herrscht ausreichend Abwechslung, um die Spannung auf den jeweils nächsten Song beizubehalten. „PESTLEGION – Dominus profundum“ weiterlesen