POSTHUM – Like wildfire

Die Norweger POSTHUM gehören nicht gerade zu den Bands, die man auf dem Schirm hat, spricht man über Black Metal aus dem Land der Fjorde und schneebedeckten Gipfel. Dabei ist man bereits seit 2004 aktiv und hat bisher drei Alben veröffentlicht. Mit „Like wildfire“ erscheint nun der vierte Streich –…

weiterlesen

KAMPFAR – Ofidians manifest

Über die letzten beiden Jahre hinweg habe ich ja einige Bands genannt, mit denen ich sehr intensive Erlebnisse verbinde und die für meine persönliche sowie musikalische Entwicklung sehr wichtig waren und die mein grundlegendes Verständnis für Musik mit beeinflussten. Es gibt jedoch keine andere Band, zu der ich eine solch…

weiterlesen

NORDJEVEL – Necrogenesis

Osmose Productions haben in den Neunzigern zu den Labels gehört, deren Releases man blind kaufen konnte, selbst wenn man absolut neu in der Szene war. Mit Bands wie Marduk, Impaled Nazarene, Immortal, Absu, Angelcorpse oder Vital Remains hatte man ein extrem starkes Roster aufzufahren, dass zudem eine hochklassige Veröffentlichtung nach…

weiterlesen

GJENDØD – Krigsdøger

Zu den release-freudigsten Bands gehören ohne jeden Zweifel die Norweger GJENDØD: Seit deren Gründung 2015 sind insgesamt fünf Demos, zwei Compilations sowie eine Full-length erschienen. Und obwohl gerade ein Teil der Demos nur in absoluten Kleinstauflagen erschienen ist, hat sich das Duo in dieser kurzen Zeit den Ruf einer kompromisslos…

weiterlesen

KATECHON – Sanger fra Auschwitz

Es gab einmal Zeiten, da war das dritte Album einer Band der „Make-it-or-break-it“-Release. Heutzutage hat diese Formulierung allerdings kein allzu großes Gewicht mehr – wenn überhaupt noch. Denn seit gut einer Dekade befinden sich so viele Bands vom Start weg auf einem so hohen Niveau, dass teilweise bereits die Demos…

weiterlesen

SJUKDOM – Stridshymner og dødssalmer

Seien wir doch für einen Moment mal gnadenlos ehrlich: Bei all den ganzen verschiedenen Subgenres innerhalb des Black Metal vermisst man doch manchmal schon die ‚guten, alten Zeiten‘, in denen man sich in 90 Prozent der Fälle darauf verlassen konnte, dass man unbarmherzige Musik um die Ohren geprügelt bekam, sobald…

weiterlesen