Review: ATRIUM NOCTIS – Atrium Noctis

Anachronismus ist bekanntlich ein fremder Zustand für mich. Denn so sehr ich es musikalisch zu schätzen weiß, wenn Bands ihre Einflüsse aus 20, 30 oder 40 Jahre alten „Klassikeralben“ ziehen, lässt mich die bewusst angewandte Retro-Schiene doch sehr oft mit einem fragenden Blick zurück. Vielleicht habe ich aber auch ein…

Weiterlesen

Review: SINIRA – The everlorn

Es ist schon bemerkenswert, wie sehr sich die heutige Herangehensweise an Black Metal in vielerlei Hinsicht zu den „goldenen Zeiten“ der Neunziger unterscheidet: Wurde damals noch gnadenlos alles in den Staub gestampft, was der Underground als Anbiederung an die Kommerzialisierung des Genres empfand, findet seit einiger Zeit eine Rückbesinnung auf…

Weiterlesen

Review: GRABUNHOLD – Heldentod

Es sind wahrlich seltsame Zeiten: Eine Pandemie zwingt die Menschen dazu, ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, was die Differenzen und Spannungen zwischen uns Menschen selbst im Bekanntenkreis wachsen lässt, da macht sich eine Black Metal-Band mit ihrem Debüt auf, die Herzen der Fans im Sturm zu erobern…

Weiterlesen

HAIMAD – The return

Es ist noch gar nicht so lange her, als ich in einem anderen Review schrieb, dass Melodic Black Metal und Symphonic Black Metal gerade wieder im Kommen sind und dem Black Metal so wieder ein Stück seiner ursprünglichen Unbekümmertheit zurückgegeben wird. Diejenigen, die wie ich Mitte der Neunziger tief in…

Weiterlesen

VANANIDR – Vananidr

Was ich im heutigen Black und Death Metal manchmal vermisse, sind Bands, die das Attribut „melodisch“ im Genrenamen führen. Guter Melodic Black Metal oder Melodic Death Metal sind schwer zu finden, da das Meiste doch wieder nur weichgespülter Kommerzquatsch ist. Dass es auch anders geht, beweist das Ein-Mann-Projekt VANANIDR aus…

Weiterlesen

MALIST – In the catacombs of time

Zu den beliebtesten Spielarten im Black Metal gehört definitiv die melodische Variante, die vor allem Bands aus Schweden und Finnland bis zur Perfektion brachten und die bis heute – seien diese Bands noch aktiv oder nicht – einen großen Einfluss auf die Szene ausüben. Davon zeugt auch der Erstling des…

Weiterlesen