SANGUE – Culś

Jedes Mal, wenn mich Death Metal-Promos erreichen, bin ich extrem gespannt, was für eine Spielart es denn nun sein mag. Der altbewährte Schweden- oder US-Death, eine Mischung aus beidem oder etwa die moderne Ausrichtung? Zum Glück sind es oftmals sehr an die Achtziger bis Frühneunziger angelehnte Scheiben, die zwar zu…

weiterlesen

TOTALITARIAN – Bloodlands

Es gibt wohl wenige andere Themen, die im Black Metal so kontrovers behandelt werden, wie Kriegsthematiken. Gerade, wenn sie die beiden Weltkriege betreffen, ist der Grat zwischen Verherrlichung und kompromissloser Auseinandersetzung mit diesen größten aller Schrecken nur sehr schmal. Extreme Musik bietet sich zwar ohne Zweifel auch für extreme Ansichten…

weiterlesen

THE OSSUARY – Southern funeral

Nachdem das Jahr 2018 einen so großartigen Ausklang mit dem Debüt von OMNIPOTENCE hatte, steigen wir nun hoffentlich genauso großartig in das neue Jahr 2019 ein: Nämlich mit dem zweiten Album der italienischen Doom Metaller THE OSSUARY. Deren Debüt, „Post Mortem Blues“, wurde im Februar 2017 schon mit 9 Punkten…

weiterlesen

MASCHARAT – Mascharat

Durch puren Zufall bin ich gerade über dieses Album gestolpert; und obwohl es bereits im September 2017 veröffentlicht wurde, konnte ich nicht widerstehen, ihm doch noch ein Review zuteil werden zu lassen. Denn die Italiener MASCHARAT haben mit ihrem gleichnamigen Debüt einen sehr interessanten Release erschaffen, der seinen im Großen…

weiterlesen

BLACK FAITH – Nightscapes

Geht es um zeitgenössischen Black Metal, so fallen Ländernamen wie Frankreich, Chile, Portugal, Polen, Schweden und mit Abstrichen auch Deutschland (der Prophet im eigenen Land; ihr wisst schon). Eher selten wird in dieser Riege Italien genannt, da man hierbei in erster Linie an Bands aus dem epischen oder mit Keyboards…

weiterlesen