TRIUMVIR FOUL – Urine of abomination

Es gibt neues Futter für alle Anhänger des Vrasubatlat-Kollektivs: TRIUMVIR FOUL, die mich vor annähernd zwei Jahren bereits mit „Spiritual bloodshed“ komplett vom Hocker gehauen haben, veröffentlichen in wenigen Tagen ihre nächste EP „Urine of abomination“, das erneut klassischen, morbiden und extrem durchschlagenden Death Metal bietet. Die „Urine of abomination…

weiterlesen

SACRILEGIA – The Triclavian advent

Es gibt ja über den ganzen Black Metal verteilt zwei oder drei Untergenres, die mir extrem am Herzen liegen, wie einige von euch ja sicher wissen. Dazu gehört ganz weit oben eine ordentliche Portion Black/Thrash. Und zwar die Art, die dir die Rübe vom Hals schraubt. Nicht ohne Grund gehören…

weiterlesen

MALOKARPATAN – Nordkarpatenland

Nach wie vor liegt Veröffentlichungen von Bands aus dem Osten Europas stets ein Exotenstatus bei. Sogar mehr, als dies bei geographisch viel weiter entfernten Bands aus bspw. Südamerika der Fall ist. Die Masse dortiger Kultbands ist auf Grund der politischen Zustände bis Ende der Achtziger zwar um einiges geringer, jedoch…

weiterlesen

ANTIVERSUM – Cosmos comedenti

Die Schweiz ist auf der Metal-Landkarte nach wie vor nicht besonders üppig gefüllt. Sicher, es gibt/gab Bands wie Hellhammer/Celtic Frost/Triptykon oder Coroner, die auf die eine oder andere Szene einen ziemlichen Einfluss hatten/haben. Aber sonst? Wirklich in Erinnerung geblieben ist mir in den letzten zwölf Monaten nur das Debüt von…

weiterlesen