FUNERAL STORM – Arcane mysteries

Gut zwei Jahre lang war es still um die Griechen FUNERAL STORM, die zuletzt 2017 auf der Split mit Celestial Rite auf sich aufmerksam gemacht haben (das Review dazu gibt es hier). Ende Mai erscheint endlich das Debüt-Album „Arcane mysteries“ und da meine allgemeine Vorliebe für Black Metal aus Griechenland…

weiterlesen

FÖRGJORD – Ilmestykset

In dem ganzen Wust aus Monat für Monat erscheinenden Alben wird es wirklich immer schwerer, genau die Alben herauszufischen, die wirklich etwas besonderes für die Szene darstellen. Alben, die nicht gerade 08/15 sind; Alben, die wahrscheinlich viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten; und natürlich Alben, auf die man oft nur stößt,…

weiterlesen

VARGRAV – Reign in supreme darkness

Zu den Bands, denen man in nächster Zukunft das Wiederinstallieren des Symphonic Black Metals zuschreiben wird, werden definitiv VARGRAV gehören, die im letzten Jahr mit ihrem Debüt „Netherstorm“ quasi aus dem Nichts kamen und aus dem Stand viele Fans gewinnen konnten. Trotz oder gerade wegen der soundtechnischen Nähe zum Emperor-Debüt…

weiterlesen

DEIPHAGO – I, the Devil

Von den Bands, die seit den Neunzigern eine extrem hohe Reputation im Underground haben, sind die ursprünglich von den Philippinen stammenden (und mittlerweile in Costa Rica ansässigen) DEIPHAGO nicht wegzudenken. Die Mischung aus Black und Death Metal, immer mit viel Anspruch unterlegt, gehört mit zum Intensivsten, was man sich in…

weiterlesen