ONIROPHAGUS – Endarkenment (Illumination through putrefaction)

Mit gutem Death / Doom ist das so eine Sache: Entweder ist es einfach nur extrem langsam gespielter und downgetunter Death Metal oder aber die Elemente aus beiden Stilrichtungen sind so verkopft ineinander verwoben, dass man überhaupt keinen Zugang zur Musik findet. Wie es richtig geht, haben Bands wie My…

weiterlesen

OMNIPOTENCE – Praecipitium

Alle paar Monate erscheint ein Album, dass mich richtig aus den Latschen kippen lässt. Mit schöner Regelmäßigkeit werde ich dann daran erinnert, dass es im Metal alles andere als langweilig zugeht und man auch abseits der großen Majorlabel immer mit neuen, aufregenden Veröffentlichungen gefüttert wird. Und ganz im Gegensatz zu…

weiterlesen

NECROHOLOCAUST – Laudem Antichristus

Short Review Die ab heute eingeführte Rubrik „Short Reviews“ wird eröffnet von einer ebenso kurzen wie intensiven EP der kanadischen Blackgrind-Institution NECROHOLOCAUST. Seit 2003 veröffentlicht man regelmäßig jede Menge Split-EPs und hat 2014 mit „Holocaustic Goat Metal“ ein beachtliches Debüt in der Schnittmenge aus Black und Death Metal eingespielt. Rechtzeitig…

weiterlesen

BEASTIALITY – Worshippers of unearthly perversions

Schweden war schon immer ein Land, dass vor musikalischem Potential nur so strotzte: Jedes Jahr schießen unzählige neue Bands aus dem Boden aus allen nur denkbaren Stilrichtungen. Und ob es sich dabei nun um Black, Death oder Trash handelt oder klassischer Heavy Metal bedient wird, ist dabei auch relativ egal….

weiterlesen

OBSCURE BURIAL – Obscure burial

Death Metal und kein Ende: War das vergangene Jahr schon reich an erstklassigen Debüts und nicht weniger starken Alben von alten Hasen (die neue Morbid Angel!), so flatterte mir kurz vor Jahresschluss noch dieses Kleinod ins Haus. „Obscure burial“, das Debüt der aus Finnland stammenden OBSCURE BURIAL, bietet in seiner…

weiterlesen

SUMMON – Aesthetics of demise

Es fasziniert mich immer wieder, wie aus einem so von der Sonne verwöhnten Land wie beispielsweise Portugal, der Heimat von SUMMON, ein solch finsterer Bastard aus Black und Death Metal entstehen kann wie im Falle der schon im Juni 2017 erschienen Debüt-EP „Aesthetics of demise“. Gerade haben Iron Bonehead Productions…

weiterlesen

VHORTHAX – Nether darkness

Gleich zu Beginn des Jahres 2018 kredenzen uns Iron Bonehead Productions mit der Debüt-MCD „Nether darkness“ der aus Russland stammenden VHORTHAX ein alles verschlingendes Monster aus schwärzestem Black und Death Metal. In den präsentierten vier Songs (plus Intro und Outro) wird eine unglaublich dichte Atmosphäre aufgebaut, die momentan ihresgleichen sucht….

weiterlesen

ECTOPLASMA – Cavern of foul unbeings

Das Revival des klassischen Death Metal hält auch weiterhin an. Ständig kriechen neue Bands aus ihren Löchern, um den alten Helden zu huldigen und dabei mal mehr, mal weniger eine eigene Identität entwickeln. Bei einigen Bands sind die Reverenzen so deutlich, dass es schon wehtut, andere Bands wiederum nutzen sie…

weiterlesen