PESTLEGION – Entsage Gott

Copyright: Bleeding Heart Nihilist Productions / Pestlegion
Copyright: Bleeding Heart Nihilist Productions / Pestlegion

Wer Black Metal-Bands im Jahr 2018 noch den Vorwurf macht, sie klängen zu rückwärtsgewandt, der hat wohl eher nicht verstanden, dass die Zeit avantgardistischen Aufbruchs längst vergangen ist und sich im ‘echten’ Black Metal auch nicht durchsetzen konnte. Und das ist auch gut so, da man einer Band wie dem Marler Viergestirn PESTLEGION sonst nicht die nötige und mittlerweile auch verdiente Aufmerksamkeit schenken würde. Bereits im letzten Jahr konnten sie mit ihrem Debüt “Dominus profundum” für viele respektvoll hochgezogene Augenbrauen sorgen und einige recht hohe Wertungen einheimsen (unter anderem 8 Punkte hier auf Black Salvation). Nach wie vor gibt es ihn also: den Wunsch, räudigen und kompromisslosen Black Metal zu zelebrieren und sich dabei einen Dreck um irgendwelche Szenekonformitäten zu scheren. So ist es kein Wunder, dass man mit der aktuellen EP “Entsage Gott” eben diesem Gedanken Tribut zollt und in knapp neun Minuten mit zwei sehr stark an den schwedischen Sound angelehnten Tracks kollektiv die Mittelfinger in Richtung angepasster ‘Individualisten’ hebt.

Die A-Seite mit dem Titeltrack ist dafür ein mehr als nur schlagender Beweis: Denn die Mischung aus schwedischer Melodik sowie die Mischung aus finnisch-norwegischer Melodieführung muss in dieser Form erst mal gekonnt werden. Besonders ins Ohr sticht vor allem die zwar einigermaßen raue, aber dennoch äußerst druckvolle Produktion. Der Knackpunkt ist für mich persönlich immer der Drumsound und der ist exzellent. Jeder Schlag auf die Snare oder die Cymbals sitzt und lässt sich eindeutig unterscheiden, was das immer und immer wieder neue Auflegen der Nadel fast schon zur Sucht werden lässt.

Die B-Seite steht dem mit “Final sacrifice” in nichts nach, was bei dieser Art der Veröffentlichung nicht unbedingt zum Standard gehört. Zwar etwas weniger melodisch, aber dafür mit einer Schippe mehr Aggression ausgestattet, werden einem auch hier die Trommelfelle zertrümmert. Besonders gut lässt sich hier die vorhandene Eigenständigkeit heraushören, die bei aller Reverenz an die Neunziger vorhanden ist. Ja, der Keifgesang mag vielleicht für den aktuellen Black Metal nicht mehr zeitgemäß sein. Bei dieser Art von Black Metal funktioniert er allerdings einfach und gehört dazu.

Bevor ich nun zur Wertung komme, noch ein Wort an diejenigen, die mir jetzt wieder vorwerfen, dass ich für eine Black Metal-Fanatikerin viel zu viel Wert auf einen guten Sound lege: Ja, und? Es gibt so viele Bands im Genre, die ihre wirklich großartige Musik unter etwas verstecken, was man nicht mehr als Produktion bezeichnen kann (ganz besonders viele portugisische Bands derzeit). Und von wenigen Ausnahmen abgesehen, war auch der Sound der ursprünglichen Black Metal-Bands Anfang der Neunziger nicht gewollt, sondern nur dem Umstand geschuldet, dass viele Produzenten keine Ahnung hatten, was sie mit dieser Art von Musik anstellen sollten. Mir ist es lieber, ein Album hat eine druckvolle Produktion. Denn nur dadurch kann man dem Establishment sowohl den Spiegel als auch den Mittelfinger vorhalten, ohne lächerlich zu wirken…

Es kommt ja eher selten vor, dass ich mich für reine EP’s so begeistere. Wenn sie aber so kurz und knackig wie die vorliegende ausfällt und mich dann auch rein musikalisch überzeugt, dann ist das wohl verdient und mir auch die Wertung wert. Wer seiner Sammlung also ein weiteres Stück blasphemischen Black Metals einverleiben will, ist hier genau richtig. Unbedingt antesten! KAUFEMPFEHLUNG!!! +++ 8 / 10 Punkten

In diesem Sinne bleibt nur noch eines zu sagen: Ab in den Webshop des Labels und sich schnellstens ein Exemplar der auf 300 Stück limitierten EP auf schwarzem Vinyl gesichert!

Copyright: Pestlegion
Copyright: Pestlegion

PESTLEGION – Entsage Gott
Black Metal from Germany
Label / Distribution: Bleeding Heart Nihilist Productions
Running time: 8:43 minutes
Release date: 06.06.2018

www.bleedingheartnihilist.de
www.bandcamp.com

Anregungen? Kritik? Immer her damit...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.